In der heutigen Folge nehme ich dich mit in das Atembewusstsein. Ich teile mit dir welche Benefits dich erwarten wenn du dich mit deinem Atem auseinandersetzt. Mit deinem Atem hast du einen direkten Einfluss auf dein autonomes Nervensystem, du kannst es mit einem verlängerten Ausatem beruhigen und so den automatisierten Stressmodus in deinem Körper lernen zu regulieren. Das bewusste Atem kann den Austausch von Kohlenstoffdioxid und Sauerstoff zu Gunsten des Sauerstoffs erhöhen, so dass dein pH Wert des Blutes alkalischer wird, körpereigenen Entgiftungsprozess werden angeregt und zusätzlich setzt eine tiefe Atmung körpereigene Glückshormone frei.
Ich gehe kurz auf die unterschiedlichen Formen der Atmung ein. Zum Schluss teile ich mit dir noch meine Erfahrungen aus dem transformativen Breathwork. Welche körperlichen, emotionalen und spirituelle Erfahrungen hier auf dich warten können. Außerdem weise ich darauf hin das diese Technik nicht für Schwangere, Menschen mit Angst- und Panikattacken oder anderen psychischen Erkrankungen, Menschen mit Bluthochdruck oder schwerwiegenden anderen körperlichen Erkrankungen geeignet ist. Wenn du unsicher bist sprich da bitte mit deinem Arzt oder Ärztin darüber. Ob diese Form des Atems für dich genau die richtige Form ist.
Wenn du mir ein Feedback und deine Sichtweisen zu dieser Folge mitteilen möchtest freue mich mich von dir zu lesen.
Wenn du auf dem laufenden gehalten werden möchtest zu den Terminen trage dich gerne in den Newsletter ein.
Herzensgrüße, Mareen

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert