Geduld, Zeit und Liebe werden benötigt damit die alten emotionalen Wunden deines Pferdes heilen dürfen. Tier, Tierhalter und Tiertherapeut bilden ein Team während dieser Arbeit. Jeder trägt seinen Anteil dazu bei das die Gesundung des Pferdes voranschreiten kann. Und wie das für jeden Beteiligten im Leben aussieht möchte ich mit dir in der heutigen Folge teilen.
Herzliche Grüße Mareen

2 Antworten
  1. Kati
    Kati sagt:

    Hallo Mareen, ja ich kann Dir nur voll und ganz zustimmen. Wenn ich mich daran erinnere, als Du meine Raupe kennen gelernt hattest, in welcher Phase er/wir uns befanden und bei deinem zweiten Besuch, welchen positiven Schritt wir nach vorn gemacht haben 🙂 einfach gigantisch. Viele Dank und unsere Reise geht auf jeden Fall weiter. Sonnige Grüße Kati

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert